pappel_0246_1280x1280Heilige Augenblicke

Im Zeichen der Pappel 

Im Baumzeichen der Pappel miteinander verbundene Paare sind sehr feinfühlig. Sie nehmen die feinsten menschlichen Gefühle ihres Verbündeten wahr. Mit sensiblen Antennen gleich erspüren sie feinste Ebenen. Keine noch so kleine Unstimmigkeit bleibt ihnen verborgen. Sie empfinden die bewegenden Gedanken und Gefühle ihres Partners, wie das kaum wahrnehmbare Wachsen der Bäume und Pflanzen.

Sie kennen alle Nuancen der Emotionen und sind daher sehr verständnisvolle und gefühlsbetonte Partner. Stets sind sie bemüht füreinander da zu sein. Sie begleiten einander auf dem Weg der Liebe. In ihrer Gegenwart scheint jeder Augenblick ein stiller und heiliger Moment der Besinnlichkeit zu sein.


Über die Pappel

Die Pappel ist der Baum der Götterstimmen. Das Rauschen der Pappelblätter verkündet die ewig gültigen Botschaften der Himmelsbewohner. Für die naturverbundenen Kelten hatten die Bäume neben ihrer magischen Bedeutung immer auch einen überlebenswichtigen und praktischen Nutzen. Aus dem Holz der Pappel schnitzten sie sich Holzschuhe, wie es heute noch in manchen Ländern Brauch ist. Und bei ihren  Streifzügen durch Europa schützten sie sich als bekannt wilde, meist buntbemalte Krieger mit Kampfschildern aus leichtem Pappelholz. Pappeln wachsen heute in ganz Europa. Leider ist die Schwarzpappel so selten geworden, dass sie bereits als bedrohte Pflanzenart geführt wird.

Die Pyramidenpappel, erkennt man an ihrer typischen, weithin sichtbaren sich nach oben verjüngenden schlanken Gestalt. Sowie an ihrem relativ dicken Stamm und der starkästigen Krone. Pappeln vermehren sich extrem schnell und leicht. Sie sind sehr lichtbedürftig und gedeihen auf gutem Boden und an Flussläufen. Ihre Heimat haben die rund 60 Arten der Gattung “Populus” in Eurasien und Nordamerika. Drei Arten der Pappel sind in Europa beheimatet: die Zitter-, Silber-, und Schwarzpappel.


Hochzeitsbaum-Urkunde Exklusive Pappel

Das besondere Geschenk

HOCHZEITSBAUM URKUNDE

Zur Hochzeit – Silberne – Goldene Hochzeit – Jubiläum – Jahrestag – Verpartnerung – das ganz besondere Geschenk für das Brautpaar!

Die Hochzeitsbaum Urkunde zur Pappel ist ein schmuckvolles Dokument zur Hochzeit oder auch zum Hochzeitstag. Die Pappel als gemeinsames Baumzeichen steht symbolhaft für das feinfühlige Bewahren der gemeinsamen Gefühle. Das Bündnis fürs Leben als Symbol der Liebe und Verbundenheit in schwungvoller Schrift und feinen Initialen. Untermalt mit der Farbe der Liebe „Rot“. Gedruckt auf hochwertigem Urkundenpapier unterstreicht dieses einzigartige Dokument die Bedeutung der Ehe. Diese einmalig erstellte Urkunde wird am „schönsten Tag“ in einer bordeauxroten Mappe aus exklusiven Lederkarton überreicht. Ein besonderes Geschenk von bleibendem Wert für das Ehepaar.


Treffpunkt und Liebesbaum

DER HOCHZEITSBAUM PAPPEL

Die Pappel als gemeinsames Baumzeichen steht symbolhaft für das feinfühlige Bewahren der Gefühle füreinander. Und darüber hinaus das gleichzeitige Wachsen und Entwickeln einer gemeinsamen Einheit – einer neuen eigenen Familie. Der gemeinsame Hochzeitsbaum steht für die Verbundenheit des Brautpaares und symbolisiert die Dauerhaftigkeit der Ehe. Sinnbildlich soll die Lebenskraft des Baumes auf das Menschenpaar übergehen. Symbolisch stellt der Baum einen zuverlässigen Gefährten an der Seite des Brautpaares dar. Er soll durch die Kraft der Natur in allen Lebens,- und Liebeslagen Halt und Orientierung geben. „Wie die Jahrringe des Baumes, so die Ehe …“ besagt ein altes Sprichwort…

Die Liebe mit der Pappel besiegeln.
Bäume gehören schon seit frühester Zeit zum Leben der Menschen. Sie traten seit Anbeginn der Zeit in verschiedenen Formen in das Leben der Menschen und damit in Erscheinung. In Sagen und Geschichten, in Märchenwäldern an alten Kultstätten unserer Vorfahren und auch als Hochzeitsbaum. So ist es seit Jahrhunderten Brauch, am Tag der Hochzeit einen Hochzeitsbaum zu pflanzen. Der gepflanzte Baum gilt als Symbol für den Anfang der Ehe, die Vermählung…


EIN KLEINES GEDICHT AN DIE LIEBE

„Es vergehen die Tage.
Es vergehen die Wochen.
Es vergehen die Monate und es vergehen die Jahre.
Doch was niemals vergeht, ist die Liebe…“