Tanne - Lebensbaum der Weitsicht

Im keltischen Baumkreis vom 2. - 11 Januar | 5. - 14. Juli

Lebensbaum Tanne nach dem keltischen Baumkreis

Bedeutung - Besonnener Gefährte

Der Lebensbaum Tanne symbolisiert nach dem keltischen Baumkreis Weitsicht und Besonnenheit. Diese Tugenden zeichnen den im Zeichen der Tanne Geborenen besonders aus, da er diese Eigenschaften auch in seinem Lebensbaum wieder findet.

Symbolisch stellt der Baum einen zuverlässigen Gefährten an der Seite des Menschen durch das Leben dar. Er soll durch die Kraft der Natur in allen Lebenslagen Halt und Orientierung geben.

Tanne Baumkreis Lebensbaum

Über die Tanne

Der Name der Tanne hat schon zu manchem Missverständnis geführt. Ursprünglich bezeichnete man den Wald als “den Tann” und somit wurden aus fast allen Nadelbäumen kurzerhand Tannen. Fachlich unterscheidet man jedoch Tanne und Fichte, obwohl sie ja fast gleich aussehen, sowie Kiefer, Lärche und weitere Nadelbäume. Es gibt sogar über 40 verschiedene Tannenarten. Unsere Weistanne kann eine stattliche Größe von 60 Metern erreichen und über stolze 600 Jahre alt werden.

Die immergrüne Tanne, erkennen Sie an ihrer kegelförmigen hohen Gestalt und ihrem geraden, oft kräftigen und silbergrau schimmernden Stamm. Ihre fast waagrecht abstehenden Äste reichen bis knapp zum Boden und bilden in der Spitze eine rundliche, für die Tanne charakteristisch storchennestförmig abgeplattete Krone.

Ihre  Heimat hat die Tanne in den Gebirgen Süd-, und Mitteleuropas. Man trifft sie bis in 1000 Meter Höhenlagen. Sie ist die einzige Vertreterin der Gattung “Abies” in Mitteleuropa, die weltweit über 40 Arten umfasst.

Tanne Nadeln - Baum der Weitsicht

Passende Geschenkideen

Tanne Geborene

Den im Zeichen der Tanne Geborenen wird durch ihren Lebensbaum besondere Weitsicht vermittelt. Sehr bedächtig und besonnen sollten sie ihre wichtigen Entscheidungen treffen. Gründlich überlegt und auf ihre langfristige Tauglichkeit hin überprüft sorgen sie so für eine gewisse Gelassenheit. Hierbei spielt die nötige Übersicht und eine gewisse Distanz zur Sache eine wichtige Rolle.

Haben sie sich dann einmal entschlossen sind sie von ihren Vorhaben nur schwerlich abzubringen. Damit ihr Entschluss dann auch zum Erfolg führt können sie ihre ganze Autorität einsetzen.

Ihr Selbstvertrauen wurzelt, gleich den tiefen Wurzeln der Tanne in ihrer durch viel Erfahrung angeeignete Kompetenz und ein sicheres Gespür für die wichtigen Dinge im Leben. Ihr Verantwortungsbewusstsein wird besonders ausgeprägt sein und sie sind daher für ihre Mitmenschen ein selbstbewusster und verlässlicher Partner.

Weitere Geschenkideen

Ein Märchen im Tannenwald

Schatzhauser im grünen Tannewald,

bist schon viel hundert Jahre alt.

Dir gehört all Land, wo Tannen stehn –

lässt dich nur Sonntagskindern sehn…
Aus das kalte Herz, Wilhelm Hauff

Vermählte – Im Zeichen der Tanne

Im Zeichen der Tanne Vermählte zeichnen sich durch besondere Weitsicht aus. Sehr bedächtig und besonnen treffen sie ihre gemeinsamen Entscheidungen. Diese werden gründlich überlegt und auf ihre langfristige Tauglichkeit hin geprüft. Hierbei spielt die nötige Übersicht und eine gewisse Distanz zur Sache eine wichtige Rolle.

Hat sich das Paar einmal entschlossen, ist es von ihren Vorhaben nur schwerlich abzubringen. Damit ihr Entschluss dann auch zum Erfolg führt bündeln sie ihre gemeinsamen Kräfte zu einem starken Bund. Sie sind selbstbewußte und zuverlässige Partner für einander.

Geschenkideen zur Hochzeit:

Der Tann: Hochzeitsbaum der Weitsicht

Der gemeinsame Hochzeitsbaum steht für die Verbundenheit des Brautpaares und symbolisiert die Dauerhaftigkeit der Ehe. Dies gilt ganz besonders für Paar die sich im Geiste der Tanne miteinander verbinden. Sinnbildlich soll die Lebenskraft des Baumes auf das Menschenpaar übergehen. Aus der Fähigkeiten ihres Baumes kann das Paar Kraft und Hilfe für die gemeinsame Ehe schöpfen. Und Weitsicht ist in einer Beziehung eine gefragte Fähigkeit. Symbolisch stellt der Baum einen zuverlässigen Gefährten an der Seite des Brautpaares dar. Er soll durch die Kraft der Natur in allen Lebens,- und Liebeslagen Halt und Orientierung geben. „Wie die Jahrringe des Baumes, so die Ehe“ besagt ein altes Sprichwort

EIN KLEINES GEDICHT AN DIE LIEBE

Es vergehen die Tage.
Es vergehen die Wochen.
Es vergehen die Monate und es vergehen die Jahre.

Doch was niemals vergeht, ist die Liebe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert