12.01.-24.01. Ulme: Lebensbaum des Erwachens

Feste Entschlossenheit

Der Lebensbaum Ulme symbolisiert nach dem keltischen Baumkreis das Erwachen des Bewusstseins und Geradlinigkeit. Diese Tugenden zeichnen den im Zeichen der Ulme Geborenen besonders aus, da er diese Eigenschaften auch in seinem Lebensbaum wieder findet. Symbolisch stellt der Baum einen zuverlässigen Gefährten an der Seite des Menschen durch das Leben dar. Er soll durch die Kraft der Natur in allen Lebenslagen Halt und Orientierung geben.


ulme-04_1280x1280_v2

Früchte der Bergulme – kleine Nüsschen

Ulme Geborene

Im Baumzeichen der Ulme Geborene Menschen sind Realisten. Sie sind stets hellwach. Keine Situation kann sie wirklich überraschen. Sie scheinen jederzeit vor allen Unannehmlichkeiten gewappnet zu sein. Vor ihnen haben beschönigende Worte oder Handlungen keinen Bestand. Ihr Streben ist es jeder Sache auf den Grund zu gehen, um anhand von Fakten die Ursachen zu ergründen.
Mit fester Entschlossenheit suchen sie nach Klarheit und Wahrheit. Ihre Mitmenschen bewundern sie wegen ihrer Geradlinigkeit und ihres beeindruckenden Sachverstands. Bei ihnen kann man sicher sein, dass sie es so meinen, wie sie es sagen. Ehrlichkeit gegenüber sich selbst und ihren Mitmenschen ist ihre wertvollste Tugend. Daher fällt es ihnen leicht sich fest entschlossen für ihre eigenen Interessen und die ihrer Mitmenschen einzusetzen.


ulme-1201-2401

Berg-Ulmen

Über die Ulme

Im Volksmund wird die Ulme auch Rüster genannt. Dieser Name leitet sich vom althochdeutschen “rust“ Ulme ab. Die Ulme wird 40 Meter hoch und über 400 Jahr alt. Man unterscheidet Berg-, Feld- und Flatterulme. Das Ulmensterben. 1920 durch den Pilz “ceratocystis ulmi“ der aus Ostasien nach Frankreich eingeschleppt wurde ausgelöst. Von dort breitete sich das langsame Sterben der Ulmen zügig über Mitteleuropa bis nach Nordamerika aus. Trotz wissenschaftlicher Bemühungen bestehen geringere Aussichten die Krankeit einzudämmen.

Ulmen erkennt man ihrer stattlichen Gestalt, dem langschäftigen Stamm und der rundlichen Krone. Ulmen variieren ungemein in Größe und Form ihrer Blätter, dennoch kann man sie an ihrem unsymetrisch, herzförmigen Form sehr gut erkennen und von anderen Baumarten unterscheiden. Ulmen brauchen hohe Luftwärme.

Zuhause ist die Ulme in Europa bis Westasien, Nordafrika und Nordpersien. Ihre Gattung “Ulmus“ umfaßt 45 rund Arten. Bekannt sind Flatter-, Feld-, und Bergulme.


Lebensbaum Urkunde Ulme Exklusive

Das persönliche Geschenk

DIE LEBENSBAUM URKUNDE

Für ganz besondere Anlässe …  Geburtstag …  Geburt … Taufe … runde Geburtstage …

Die persönliche Lebensbaum-Urkunde zur Ulme ist ein schmuckvoll gestaltetes Dokument zum besonderen Anlass. Die Ulme symbolisiert das Erwachen des Bewusstseins. Der Name des Erdenbürgers und sein Geburtsdatum sind auf dieser künstlerisch gestalteten Urkunde verewigt. Dieses spezielle Unikat wird auf hochwertigem Urkundenpapier gedruckt und liegt in einer exklusiven Lederkarton-Mappe. Der entsprechende Lebensbaum wird nach dem keltischen Baumkreis automatisch anhand des Geburtstages ermittelt. Mit einer besinnlichen Widmung oder einem persönlichen Spruch für den Lebensweg erhält der Beschenkte ein würdiges Andenken an den besonderen Tag seiner Geburt.


Das erste Menschenpaar

Die nordische Lieder-Edda aus dem 13. Jahrhundert erzählt, dass das erste Menschenpaar mit Hilfe von drei Göttern (Asen)  aus zwei Bäumen Esche (Ask) und Ulme (Embla) erschaffen wurden…

„Schließlich kamen drei aus dieser Schar,
mächtige und wohlgesinnte Asen zum Haus,
sie fanden am Strand, kaum Kraft habend,
Ask und Embla, schicksalslos.

Seele besaßen sie nicht, Vernunft hatten sie nicht,
weder Blut noch Bewegung noch gute Farbe;
Seele gab Odin, Vernunft gab Hönir,
Blut gab Lodurr und gute Farbe.“